STADTKINO BASEL | KINEMATHEK | LANDKINO
August  September
STADTKINO| LANDKINO| PROGRAMMARCHIV| GÄSTE & EVENTS| KINEMATHEK| SERVICE| KONTAKT| ÜBER UNS
Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau
Galeriebild
Volker Koepp
«Und was macht das Leben?» - Der grosse deutsche Dokumentarist Volker Koepp braucht meist nur wenige Worte, um andere Menschen dazu zu bringen, ihm tiefe Einblicke in ihr Dasein zu gewähren. Er gibt seinen Protagonisten Raum für ihre Erzählungen und lässt sie in seinen poetischen Bildern eins werden mit der Landschaft, in der sie leben. Seit über vierzig Jahren portraitiert Volker Koepp so Menschen und Landschaften im Osten Deutschlands und Europas und spürt entlang der politischen Verwerfungslinien des 20. Jahrhunderts Geschichte und Geschichten auf. Volker Koepp ist ein eigenwilliger, kritischer Mensch. Einer, der genau hinsieht und auch insistieren kann. Einer, der sich nicht dem Zeitgeist beugt, weder zu DDR-Zeiten noch heute. Am 2. Februar war Volker Koepp im Stadtkino Basel zu Gast und wurde im Gespräch mit dem Filmjournalisten Michael Sennhauser für einmal selber zum Befragten.

 

(Bilder: Armin Roth)